Close

Die französische Botschafterin in der Region

Im Vorfeld des Europatages war am 2. Mai Ihre Exzellenz Anne-Marie Descôtes, die Botschafterin der Französischen Republik, einen Tag in der Heimat von Gunther Krichbaum unterwegs. Zu Beginn besuchten Ihre Exzellenz und Gunther Krichbaum sowie der Generalkonsul der Französischen Republik, Nicolas Eybalin, eine Unterbringungseinrichtung für alleinstehende Asylbewerber im Enzkreis. Anschließend informierte sich die Botschafterin über […]

Im Vorfeld des Europatages war am 2. Mai Ihre Exzellenz Anne-Marie Descôtes, die Botschafterin der Französischen Republik, einen Tag in der Heimat von Gunther Krichbaum unterwegs. Zu Beginn besuchten Ihre Exzellenz und Gunther Krichbaum sowie der Generalkonsul der Französischen Republik, Nicolas Eybalin, eine Unterbringungseinrichtung für alleinstehende Asylbewerber im Enzkreis. Anschließend informierte sich die Botschafterin über die enge wirtschaftliche Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Frankreich eines Weltmarktführers  im Enzkreis. Dass die Zusammenarbeit dieser großen Nationen jedoch nicht nur auf der wirtschaftlichen Ebene stattfindet, unterstrichen die bekennenden Europäer mit einem Besuch in einem städtischen Gymnasium sowie an der Hochschule Pforzheim, die ihrerseits den regen Austausch ihrer Schüler und Studenten mit französischen Einrichtungen vorantreiben. Höhepunkt des Tages war der Empfang der Europa-Union, der Stadt Pforzheim sowie des Enzkreises, bei dem die Botschafterin Frankreichs Pläne für eine EU-Reform darlegte, die enge Verbundenheit betonte und Prof. Frank Baasner vom deutsch-französischen Institut in Ludwigsburg über die Partnerschaft referierte.