Close

Ein Jahr in die USA

mit dem Deutschen Bundestag

Bewerbungsphase für das Parlamentarische Patenschafts-Programm 2020 ist eröffnet

Auch im Spätsommer 2020 werden wieder Schülerinnen, Schüler und junge Berufstätige über das „Parlamentarische Patenschafts-Programm (PPP)“ für ein Jahr in die USA reisen. Bis zum 13. September 2019 läuft die Bewerbungsphase für das nächste Programmjahr. Darauf weist der CDU-Bundestagsabgeordnete Gunther Krichbaum hin und wirbt: „Bewerbt euch und nutzt diese einmalige Chance, um die USA hautnah zu erfahren.“ Schülerinnen und Schüler müssen am 31. Juli 2020 zwischen 15 und 17 Jahre alt sein, junge Berufstätige müssen an diesem Stichtag ihre Ausbildung beendet haben und dürfen höchstens 24 Jahre alt sein.

„Trotz aller aktuellen Schwierigkeiten: Die deutsch-amerikanische Freundschaft ist und bleibt ein wichtiger Bestandteil der deutschen Außenpolitik und jede Begegnung zwischen den Menschen fördert diesen Zusammenhalt. Die Stipendiaten sind Mini-Botschafter Deutschlands, die in ihren Gastfamilien und ihren Schulen ganz viel über unser Land und Europa berichten können“, so Krichbaum. Junge Deutsche können über das Programm, das gemeinsam vom Deutschen Bundestag und dem US-Kongress getragen wird, bereits seit 1983 zu einem einjährigen Aufenthalt in die USA reisen und dort in die US-amerikanische Gesellschaft und Kultur eintauchen. Zeitgleich sind junge US-Amerikaner zu einem Austauschjahr zu Gast in Deutschland. Das Stipendium umfasst die notwendigen Reise- und Programmkosten und die Versicherungen. Betreut werden die jungen Leute von erfahrenen Austauschorganisationen, die seit Jahren mit dem Bundestag zusammenarbeiten. Weitere Informationen unter finden Sie unter bundestag.de/ppp.