Close

Galeria Kaufhof bleibt

Pressemitteilung

Mit großer Erleichterung hat der Bundestagsabgeordnete und CDU- Kreisvorsitzende Gunther Krichbaum die Nachricht aufgenommen, dass Galeria Kaufhof in Pforzheim nicht schließen wird. „Das ist natürlich vor allem für die Beschäftigten eine sehr gute Nachricht. Aber auch für Pforzheim und die ganze Region, weil damit attraktive Einkaufsmöglichkeiten mitten in der Stadt erhalten bleiben.“ Die Schließung der Pforzheimer Filiale wäre eine Gefahr für die Attraktivität der Innenstadt gewesen. Krichbaum verweist darauf, dass alle Mandatsträger in den letzten Wochen auf verschiedenen Ebenen Gespräche geführt hätten. „Es hat sich bestimmt förderlich auf den Prozess ausgewirkt, dass dabei die Diskretion größtenteils gewahrt blieb“, so der CDU-Bundestagsabgeordnete. Management, Betriebsrat und Gewerkschaften hätten sich die Entscheidungen über die Schließung vieler Filialen nicht leicht gemacht, so Krichbaum. „Es ist um jeden einzelnen Standort gerungen worden, denn ursprünglich sollten ja noch viel mehr Häuser geschlossen werden.“ Für Pforzheim hätten neben dem großen Einzugsbereich sicher auch strukturelle Gründe gesprochen. Die Schließung von Galeria Kaufhof wäre für die Pforzheimer Innenstadt ein schwerer Schlag gewesen, so Krichbaum. „Unser Ziel ist es, die Innenstadt wieder zu beleben. Deshalb wurde bereits mit Bundesmitteln die Fußgängerzone saniert und bald startet das Projekt „Innenstadt Ost“.“ Ein großes Warenhaus trage ganz sicher viel zu einer attraktiven Innenstadt bei, was ein Outlet-Center auf der grünen Wiese aber nicht gewährleisten könne, bemerkt Krichbaum abschließend.