Close

Pressemitteilung: „Neue Bundesinitiative zum frühzeitigen Spracherwerb bei Kindern gestartet – auch Pforzheim und der Enzkreis profitieren!“

Berlin: Spracherwerb ist der Schlüssel für die Integration in das gesellschaftliche Leben und der Grundstein für den späteren Erfolg in Bildung und Beruf. Zur Förderung des Spracherwerbs hat daher das Bundesfamilienministerium eine Offensive „Frühe Chancen – Schwerpunktkitas Sprache & Integration“ gestartet.

Dies berichtet der Bundestagsabgeordnete für Pforzheim und den Enzkreis, Gunther Krichbaum, aus Berlin. „Alle Studien zeigen: Fehlt Kindern und Jugendlichen die sprachliche Kompetenz, wird der weitere Bildungsweg und der Einstieg ins Erwerbsleben erheblich beeinträchtigt. Das neue Programm setzt genau hier an.“, so Krichbaum
Durch die Offensive erhalten bis 2014 bundesweit 4000 Kindertageseinrichtungen ein Budget für zusätzlich einzustellendes Fachpersonal in Höhe von 25.000 Euro pro Jahr. „Dies schafft den Spielraum, eine Halbtagesstelle für eine zur Sprachförderung qualifizierte Fachkraft zu schaffen.“, erläutert Krichbaum das Programm.
„Besonderes Augenmerk wird dabei auf Kindertagesstätten gerichtet, die überdurchschnittlich häufig von Kindern mit besonderem Sprachförderbedarf besucht werden.“ berichtet Krichbaum weiter. Dies seien nicht nur Kinder mit Migrationshintergrund, sondern auch Kinder aus bildungsfernen und sozial schwachen Familien.
Neben fünf KiTa´s in Pforzheim sind bislang auch eine Einrichtung in Niefern und eine in Mühlacker in die Förderung aufgenommen worden. Diese Zahl kann sich im noch laufenden Prüfungsverfahren aber sogar noch erhöhen.
„Gute Bildungsangebote müssen so früh wie möglich ansetzen, denn gerade kleinen Kindern fällt das Erlernen der deutschen Sprache viel einfacher. Deshalb ist es gut, dass sich diese Offensive gerade an die Einrichtungen richtet, die auch Kinder unter 3 Jahren betreuen.“, so Krichbaum. Damit hätten die Kinder länger Zeit, sich in der deutschen Sprache zu Hause zu fühlen.