Close

Regierungspräsidium nimmt zu Verkehrszahlen auf der A 8 Stellung

Enzkreis: Nach jüngsten Presseveröffentlichungen, wonach die Verkehrszahlen auf der A 8 bei Pforzheim in letzter Zeit deutlich gestiegen seien, wandte sich der direkt gewählte Bundestagsabgeordnete für den Enzkreis und Pforzheim, Gunther Krichbaum, an das Regierungspräsidium. Inzwischen ist die Antwort von Regierungspräsident Kühner eingetroffen.

Demnach ließen die regelmäßigen Verkehrszählungen an der A 8 keinen übermäßigen Anstieg des Verkehrs erkennen. Das Regierungspräsidium sehe daher keine Veranlassung, die Planungen für den Lärmschutz bei der Enztalquerung anzupassen.
"Auch künftig muss die Verkehrsentwicklung auf der A 8 sehr genau beobachtet werden, damit die Lärmschutzmaßnahmen optimal aufgeführt werden können.", fordert Krichbaum. Nachdem es in der Vergangenheit zu Fehlern bei den Zählungen kam, sei die Öffentlichkeit zu Recht ganz besonders sensibel. "Der Ausbau der A 8 ist für unsere Region ungemein wichtig. Dabei müssen aber die Interessen der Anwohner angemessen berücksichtigt werden. Daher ist eine regelmäßige Kontrolle der Verkehrszahlen wichtig.", so Krichbaum.