Close

Rückkehr zur Meisterpflicht

„Es war überfällig, dass wir rot-grüne Reform aus dem Jahr 2004 teilweise rückgängig gemacht haben. Damals wurden 53 Handwerksberufe zulassungsfrei. In der Folge kam es zwar zu vielen Unternehmensgründungen in einigen Gewerken, es zeigten sich aber auch negative Auswirkungen. So kam es zu deutlichen Einbußen bei der abgelieferten Qualität. Wer in den zulassungspflichtigen Gewerken einen Meisterbetrieb beauftragt kann sicher sein, dass die notwendige Qualifizierung für den Beruf vorliegt. Bei zulassungsfreien Gewerken ist das nicht immer der Fall. Hinzu kommt, dass sich in den zulassungsfeien Gewerken die Zahl der Azubis drastisch reduziert hat, weil nur Meister ausbilden dürfen. Das gefährdet aber die Zukunft des Handwerks.

Die erfolgreich bestandene Meisterprüfung wird nur dort Bedingung zum selbständigen Betrieb, wenn es sich um gefahrgeneigtes Handwerk oder um die Ausübung eines besonders kulturrelevanten Handwerks handelt. Für alle Betriebe, die in diesen Gewerken bereits heute ohne bestandene Meisterprüfung arbeiten, gilt ein Bestandsschutz.“