Gunther-Krichbaum_Text-der-Headline

Datum steht

Bereits 2019 teilte das Bundesverteidigungsministerium mit, dass die Bundeswehr beabsichtigt, das aufgegebene Materiallager Huchenfeld wieder in Betrieb zu nehmen. Heute wurde der CDU-Bundestagsabgeordnete Gunther Krichbaum vom Parlamentarischen Staatssekretär Thomas Silberhorn darüber informiert, dass der Start für Huchenfeld für den 1. April 2023 vorgesehen ist. Geplant sei, dort 70 Dienstposten der Bundeswehr zu stationieren. „Pforzheim wird wieder zu einem Bundeswehrstandort. Das erhöht die Sichtbarkeit der Streitkräfte in unserer Region und darf auch als Wirtschaftsfaktor nicht vernachlässigt werden. Deshalb ist das eine gute Entscheidung für unsere Stadt.“ Zugleich fordert Krichbaum jetzt rasch endgültige Klarheit über Materialien, die eingelagert werden sollen. „2019 erklärte die Bundeswehr, dort auch Gefahrstoffe lagern zu wollen. Ich habe Staatssekretär Silberhorn heute umgehend gefragt, ob sich an diesen Plänen etwas verändert hat. Zudem habe ich ihn eingeladen, die Pläne der Bundeswehr im Rahmen eines digitalen Formats vorzustellen.“ Insbesondere die Bürgerinnen und Bürger in Huchenfeld müssten jetzt zügig über das weitere Vorgehen informiert werden, so Krichbaum abschließend.

Bundestag

Gunther Krichbaum MdB
Platz der Republik 1
11011 Berlin

Telefon: 030 / 227 703 71
Fax: 030 / 227 763 71

Email

Wahlkreis

Gunther Krichbaum MdB
Westliche Karl-Friedrich-Straße 104
75172 Pforzheim

Telefon: 07231 / 140061
Fax: 07231 / 140062

Email

Social Media

X