Julia Klöckner in Pforzheim

Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner besuchte heute den Wirtschaftsrat der CDU und unterstützte Gunther Krichbaum bei seinem Wahlkampf. Der Schwerpunkt ihrer Rede war die Vereinbarkeit von Ökonomie und Ökologie in der Landwirtschaft. „Das wird eine große Aufgabe für die Landwirtschaft. Einerseits ist sie für knapp 8 % der deutschen CO2-Emmissionen verantwortlich, andererseits schlagen den landwirtschaftlichen Unternehmen Dürren und verregnete Sommer direkt auf die Ernte durch“, sagte die Bundesministerin. Deshalb müsse die Landwirtschaft einerseits dabei unterstützt werden, weniger Treibhausgase auszustoßen, andererseits muss sich die Landwirtschaft durch neue Züchtungen und verbesserte Technik an den Klimawandel anpassen. Hierfür stelle die Bundesregierung Forschungsmittel von über 900 Mio. Euro zur Verfügung. Die Landwirtschaft sei damit ein wichtiger Innovationstreiber für die deutsche Industrie, so die Ministerin. Abschließend rief Julia Klöckner dazu auf, Regionalität bei den Lebensmitteln nicht nur bei Umfragen zu fordern, sondern auch an der Ladentheke in die Tat umzusetzen. „Mehr Tierwohl, weniger Pestizide und regionale Erzeugung können unsere Bauern nicht zum Nulltarif bieten. Hier müssen wir Verbraucher handeln.“

Bundestag

Gunther Krichbaum MdB
Platz der Republik 1
11011 Berlin

Telefon: 030 / 227 703 71
Fax: 030 / 227 763 71

Email

Wahlkreis

Gunther Krichbaum MdB
Westliche Karl-Friedrich-Straße 104
75172 Pforzheim

Telefon: 07231 / 140061
Fax: 07231 / 140062

Email

Social Media

X